Skip to main content

Risikoprofile erfassen mit (UBA) User Behavior Analytics

 

Was ist (UBA) User Behavior Analytics?

User Behavior Analytics bedeutet Muster und Anomalien in der IT-Infrastruktur zu analysieren, um
Cyberangriffe auf IT-Systeme, Diebstahl von Daten durch interne und externe User zu erkennen. Um diese Verhaltensmuster von IT Nutzern zu analysieren, werden spezielle Algorythmen und Machine Learning Verfahren genutzt.
 

Wie funktioniert eine UBA (User Behavior Analytics) Analyse?

Grundlage einer UBA Lösung sind die Benutzeraktivitäten in IT-Infrastrukturen einesUnternehmens („digitale Fußspuren“) sowie die Informationen von Logsystemen  und SIEM-Lösungen. So kann ermittelt werden, welches Nutzerverhalten normal ist bzw. wo es Abweichungen gibt.
 

Welche Vorteile hat UBA (User Behavior Analytics)?

Mit User Behavior Analytics haben IT-Sicherheitsspezialisten ein Tool, dass Hunderte von Anomalien automatisch zu einer einzelnen Bedrohung zusammenfasst. Die Erkennungswahrscheinlichkeit von Cyberangriffen ist dadurch wesentlich höher. Für Benutzer mit einem hochrisikoreichem Verhalten werden Risikoscores angelegt. Mit UBA gewinnen Sie Zeit durch schnellen Zugriff und somit Bekämpfung von Risiken.

Mehr Informationen finden Sie hier:
ibm.co/2RpxjwX

 

 

 

UBA